Sind sämtliche getätigten Spenden steuerlich abzugsfähig?

Spenden können dann vom steuerlichen Einkommen abgezogen werden, wenn sie an inländische Institutionen mit gemeinnützigem oder öffentlichem Zweck ausgerichtet werden.

Welche Organisationen für Spenden akzeptiert werden, wird kantonal festgelegt. Viele Kantone publizieren einen «Spendenliste» oder «Zuwendungsliste», die auch vom Bund anerkannt wird.

 

Was gilt als gemeinnütziger Zweck?

Im steuerlichen Sinne wird eine Organisation als gemeinnützig betrachtet, wenn ihre statutarische und tatsächliche Betätigung der Förderungen der öffentlichen Wohlfahrt dient. Dies wird als gegeben angesehen, wenn Leistungen ausschliesslich in altruistischer Art und Weise Dritten zu Gute kommen. Es dürfen keine Eigeninteressen oder persönliche wirtschaftliche Interessen der Organisation oder ihrer Mitglieder verfolgt werden.

 

Nachweise sind notwendig!

Vergabungen oder Spenden müssen vom Steuerpflichtigen nachgewiesen werden. Die Handhabung der Kantone ist hier unterschiedlich. Während es Kantone gibt, die Spenden nur zum Abzug zulassen, wenn eine Spendenbescheinigung der jeweiligen Organisation vorliegt, gibt es auch andere, die abgestempelte Einzahlungsscheine zulassen und wieder andere die bis zu einer Summe von einigen hundert Franken nur eine Aufstellung über die bezahlten Spenden verlangen.

 

Wieviel Spenden dürfen abgezogen werden?

Beim Bund sind Spenden gemäss Art. 33a DBG an «juristische Personen mit Sitz in der Schweiz» zulässig, wenn diese «im Steuerjahr CHF 100 erreichen und insgesamt 20 % der um die Aufwendungen verminderten Einkünfte nicht übersteigen».

Die meisten Kantone kennen eine vergleichbare Regelung, bei der mindestens 100 und maximal 20% des Nettoeinkommens gespendet werden dürfen. Ausnahmen sind die Kantone Neuenburg (Obergrenze bei 5 % des Nettoeinkommens), Tessin (Obergrenze bei 50 % des Nettoeinkommens) und Baselland, das gar keine Obergrenze für Spenden kennt.

Die aktuelle Spendenliste des Kantons Zürich hat 117 Seite und umfasst rund 5'800 gemeinnützige Institutionen allein im Kanton Zürich!

 

Ausnahmefall Parteispenden

Art. 33 Abs 1 lit i regelt dies für den Bund. Abzugsfähig sind demnach «Mitgliederbeiträge und Zuwendungen» bis zu einem Gesamtbetrag von CHF 10'100. Dies beschränkt sich jedoch auf Parteien, die im Parteiregister des Bundes eingetragen, oder in einem kantonalen Parlament vertreten oder in einem Kanton bei den letzten Wahlen mindestens 3 % der Stimmen erhalten haben.

In den Kantonen werden solche Spenden oder Beiträge unterschiedlich behandelt. Es lohnt sich somit im Einzelfall, sich vor dem tätigen der Spende beim kantonalen Steueramt zu erkundigen.

 

Landeskirchen – Spenden: JA – Kirchensteuern: NEIN

Spenden an anerkannte Landeskirchen sind dann zulässig, wenn sie explizit gemeinnützige Werke dieser Kirchen unterstützen. Kirchensteuern hingegen sind nicht abzugsfähig.

 

Unser Spenden Tipp:

Wenn Sie an viele verschiedene Organisationen spenden ist es oft schwierig herauszufinden, welche Spenden steuerlich abzugsfähig sind. Wir empfehlen, sämtliche Spenden abzuziehen und dann die steuerliche Veranlagung dahingehend zu prüfen, ob bei den Spenden vorgenommen worden sind. Ist dies geschehen, so kann man den Einzelfall mit seinem Steuerkommissär überprüfen oder im «worst case» eine Einsprache machen.

Das Thema Spenden ist für Sie immer noch unklar oder sie haben Fragen dazu? Dann wenden Sie sich an unseren Steuerexperten Christian Lingg. Er hilft Ihnen gerne weiter.

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Email addresses will be obfuscated in the page source to reduce the chances of being harvested by spammers.

Gmap

CAPTCHA
Die folgende Frage dient der Prävention vor automatisch versendeten Spam-Nachrichten. Durch Beantwortung bestätigen Sie, dass Sie eine reale Person sind.
3 + 0 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.