KV im Treuhand: Drei Jahre im Überblick

Kaufmännische Ausbildung bei Caminada: Drei Jahre im Überblick

Jedes Jahr startet bei uns eine Schülerin / ein Schüler in die Berufswelt. Hier zeigen wir, wie die kaufmännische Ausbildung bei Caminada abläuft und was unsere Auszubildenden zu berichten haben.

Während der kaufmännischen Ausbildung bei Caminada wechseln die Auszubildenden zwei Mal die Abteilung und erlernen so von Grund auf das fundierte und praxisbezogene Know-How, welches in der Treuhandbranche benötigt wird. Mindestens an einem Tag drücken unsere drei Auszubildenden die Schulbank am kaufmännischen Bildungszentrum Zug. Bei Caminada wird grossen Wert daraufgelegt, dass das Erlernte on-the-job angewendet und vertieft werden kann.

Cédric, 1. Ausbildungsjahr

Cédric hat seine Lehre Mitte August 2019 gestartet – viel berichten kann er daher noch nicht. Darum erzählt er nachfolgend kurz, wieso er sich für das KV und Caminada entschieden hat:

Ich wusste schon früh, dass ich das KV machen will. Vor allem, weil ich schon oft mit meinem Vater ins Büro durfte und so in den Beruf reinschauen konnte. Als ich dann Schnuppern ging, gefiel mir das KV im Treuhand am besten, da ich gerne mit Zahlen arbeite.

Ich habe mich für Caminada als Lehrbetrieb entschieden, weil mir die Schnupperlehre hier sehr gefiel und ich das Umfeld passend fand. Deshalb war ich überglücklich, als ich den definitiven Anruf mit der Zusage erhielt.

Im ersten Lehrjahr wird Cédric hauptsächlich in unserem Sekretariat Arbeitserfahrungen sammeln können. Neben dem direkten Kontakt mit unseren verschiedenen Stakeholdern wird er in die vielen administrativen Arbeiten eingeführt. Das sind zum Beispiel die digitale Bearbeitung der Post, das Bestellen von Büromaterial oder das Führen der Bürokasse.

Milena, 2. Ausbildungsjahr

Ich absolviere die kaufmännische Ausbildung mit Berufsmatura. Im Unterschied zum E-Profil (erweiterte Grundausbildung) behandeln wir in der Berufsschule zusätzlich noch folgende Fächer:

  • Mathematik
  • Geschichte und Politik

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung mit Berufsmaturität kann ich prüfungsfrei in ein Studium an einer Fachhochschule (FH) übertreten.

Mein zweites Ausbildungsjahr absolviere ich in der Buchhaltungsabteilung. Vom Team wurde ich super aufgenommen und werde nun laufend in mein neues Aufgabengebiet eingearbeitet. Während des zweiten Ausbildungsjahres werden unter anderem folgende Aufgaben auf mich zukommen:

  • Buchhaltungstätigkeiten (Finanz-, Kreditoren-, Debitoren- und Lohnbuchhaltung)
  • Erstellen von Mehrwertsteuerabrechnungen
  • Verschiedene kleine Projekte und diverse administrative Arbeiten

Einmal jährlich macht das gesamte Caminada Team einen Wochenendausflug. Das ist auch für uns Auszubildende jeweils ein Highlight. Da ich Mitglied von unserem FUN Organisationskomitee bin, darf ich beim Planen des Ausflugs helfen und das bereitet mir viel Freude. Auch der jährliche Caminada-Workshop ist sehr spannend und lehrreich.

Arta, 3. Ausbildungsjahr

Bei mir hat diesen Sommer bereits das dritte und letzte Lehrjahr gestartet. Die ersten beiden Jahre sind nicht zuletzt wegen der abwechslungsreichen und interessanten Aufgaben wie im Flug vergangen. Auch durch den tollen Zusammenhalt im gesamten Team komme ich jeden Tag sehr gerne zur Arbeit und freue mich nun auf das letzte Lehrjahr.

Während des zweiten Lehrjahrs habe ich extrem viel gelernt. Mein Praxisbildner hat sich immer Zeit für mich genommen und mir sehr viel Fachwissen mit auf den Weg gegeben. Mittlerweile plane ich meine Arbeiten selbst ein und trage schon eine grosse Verantwortung. Ideal, um das dritte Lehrjahr gut zu meistern.

Im dritten Jahr meiner Ausbildung werden vermehrt folgende Aufgabengebiete auf mich zukommen:

  • Finanzbuchhaltung
  • Debitorenbuchhaltung
  • Kreditorenbuchhaltung
  • Lohnbuchhaltung
  • Mehrwertsteuerabrechnungen
  • Steuererklärungen
  • Monats- und Jahresabschlüsse

Zudem werde ich immer öfters direkten Kundenkontakt mit nationalen und internationalen Kunden haben und kann so auch meine Fremdsprachen anwenden und festigen.

Bereits Ende des zweiten Ausbildungsjahres haben wir in der Berufsschule die Fächer Englisch und Information, Kommunikation, Administration (IKA) abgeschlossen. Dadurch kann ich mich jetzt ideal auf die noch abzuschliessenden Fächer konzentrieren. Super finde ich, dass ich mit schulischen Fragen jederzeit auf das Team zugehen kann und diese sich immer Zeit fürs Erklären und Beantworten nehmen.

 

Haben Sie / hast du Fragen zu der kaufmännischen Ausbildung in der Treuhandbranche oder zu Caminada als Lehrbetrieb? Dann geben unsere Auszubildenden gerne Auskunft.

Tags: