Stets zu Diensten – die Top Drei Roboter Assistenten

Stets zu Diensten – die Top Drei Roboter Assistenten

Ihre Entwicklung macht riesige Fortschritte und dank künstlicher Intelligenz werden sie immer cleverer. Bald sind Roboter Assistenten nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken.

Zuerst waren es einfache Haushaltroboter, die uns mühsame Arbeiten abnahmen. Inzwischen geben sie kompetent Auskunft und können sogar Gefühle wahrnehmen und erwidern.

Rasante Entwicklung, exponentielle Leistungssteigerung

Künstliche Intelligenz klingt zwar ziemlich abgehoben, ist aber im Alltag bereits Realität. Wenn Sie Ihrem Handy eine Wissensfrage stellen, liefert dieses meist prompt die richtige Antwort. Dass das so gut funktioniert, liegt an selbstlernenden Programmen, die Reaktionen beobachten und analysieren und damit bei jeder Suchanfrage besser werden. Das ist künstliche Intelligenz: die Maschinen lernen dazu, ohne dass man sie instruieren muss. Künstliche Intelligenz wird unserer Welt verändern und es ist gut vorstellbar, dass wir in ein paar Jahren auf die Arbeitswelt von heute zurückblicken und uns fragen: „Wie konnten wir damals nur so arbeiten?“ Es wird für uns etwa so sein, wie wenn wir heute einer Baugruppe zusehen, die noch mit Schaufel und Pickel anstatt mit Baggern arbeitet. Die logische Konsequenz dieser Entwicklung werden persönliche Roboter Assistenten sein, die uns jederzeit begleiten, lernfähig sind und uns dank künstlicher Intelligenz (AI = Artificial Intelligence) immer mehr Routine und Alltagsaufgaben abnehmen können. Solche Roboter sind teils bereits marktreif und die Top 3 (aus unserer Sicht) haben schon einiges zu bieten.

Pepper – der menschlichste

Pepper von Aldebaran ist der menschlichste der drei Assistenten. Er wurde als effektiver Begleiter entworfen und ist bei Interaktionen in der Lage Gesichtsausdrücke, Körpersprache und Sprachausdrücke zu interpretieren. Entsprechend dynamische und überraschend natürliche Konversation sind mit ihm möglich. Ursprünglich als Informationsroboter in Verkaufsgeschäften gedacht, wurde von Pepper vor kurzem auch in einer Heimversion entwickelt. Allerdings ist diese derzeit komplett ausverkauft. Allenfalls wäre sein kleinerer Bruder Nao eine Alternative!

Aber schauen Sie gleich selbst, wer Pepper und Nao sind.

Asimo – der geschickteste

Asimo von Honda ist in der Lage, unterschiedliche Objekte mit verschieden starker Griffkraft zu greifen. Um einen Flaschenverschluss zu öffnen verwendet er einen anderen Griff als um einen Pappbecher zu halten. Nebst den Fähigkeiten mittels seiner Kameras und Mikrofone Personen und Sprache zu erkennen ist er auch in der Lage zu gehen, zu rennen oder zu hüpfen – sogar auf einem Bein! Asimo ist so erzogen, dass er Menschen ausweicht, wenn Sie ihm entgegenkommen und Bestellungen oder Kommandos entgegennimmt und dann entsprechend ausführt.

Jibo – der familiärste

Jibo ist der erste Familienroboter. Er ist eine Kombination aus Assistent, Fotograf, Bote und Geschichtenerzähler. Er kann hören und antworten und lernt, wenn man sich auf ihn einlässt. Die Designer von Jibo dachten an aktive Familien als sie Jibo entwickelten. 360 Grad Mikrophone und natürliche Sprachprozesse erlauben ihm an der Konversation am Familientisch aktiv teilzunehmen. Zwei hochauflösende Kameras ermöglichen ihm Gesichter zu identifizieren und so seine Benutzer zu erkennen. Jibo kann sehr gut Termine verwalten, Kinder unterhalten und eignet sich als Begleiter im Alltag.

Sehr viele Varianten – viele Anwendungsmöglichkeiten

Sieht man sich im Internet um findet man bereits mindestens 10 Roboterassistenten, die bereits auf dem Markt erhältlich sind oder kurz vor der Marktreife sind. Pepper wurde zum Beispiel ursprünglich als Produktverkaufsroboter entwickelt und eingesetzt. Rund um die Welt gibt es bereits Hotels, die Roboter als Auskunftsperson einsetzen (die bis zu 19 Sprachen sprechen!), servieren, Drinks mixen und kleine Verrichtungen erledigen. Aber auch der Einsatz als Pflegeroboter, ständiger Begleiter von betagten Menschen oder als Bedienung in einer Kantine ist bereits möglich. Dank künstlicher Intelligenz werden die Assistenten zu richtig persönlichen Begleitern, die lernfähig sind und auch an die charakterlichen Eigenschaften ihrer Besitzer angleichen. Zudem sind sie sehr misstrauisch und grenzen sich ab, wenn andere Personen versuchen, Ihnen Befehle zu erteilen.

 

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Email addresses will be obfuscated in the page source to reduce the chances of being harvested by spammers.

Gmap

3 + 3 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.